Info zu Corona-Virus

Land Niedersachsen
auf den Seiten des Sozialministeriums Niedersachsen sind die Links zu den entsprechenden Informationen:

Info zur Befreiung von Mund-Nasen-Maske => Info der Corona-Verordnung vom 29. Mai 2020

Auszug:
Bei welchem Personenkreis kann von der Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung aus gesundheitlichen Gründen abgesehen werden?
Menschen, bei denen es aufgrund einer Behinderung durch eine Mund-Nasen-Bedeckung zu erheblichen Einschränkungen in der Kommunikation oder der Sinneswahrnehmung kommt (z.B. bei Menschen, die auf Gebärdensprache angewiesen sind, blinde Menschen oder Menschen mit Sprachbehinderungen oder schwerer geistiger Beeinträchtigung etc.), müssen auch beim Einkaufen oder im ÖPNV keine solche Bedeckung tragen.
Der Nachweis kann beispielsweise über den Schwerbehindertenausweis, beispielhaft hier mit den Merkzeichen GL (Gehörlos), BL (Blindheit) oder TBL (Taubblindheit) angetreten werden.

Unser Rat: Denkt an eure Gesundheit, benutzt weiterhin aus gegebenen Anlass die Mund-Nasen-Maske. Nur für die Kommunikation ist die Befreiung auf die Maske anzuwenden.

Hinweis zu den DGS-Kursen in der Corona-Zeit

Die Corona-Pandemie zwingt uns die Kurse in DGS - Deutsche Gebärdensprache in diesem Halbjahr voll einzustellen. Die Nutzung der Schulräume werden in nächster Zeit nicht freigegeben werden und sind mit dem Zeitplan, mit der Nutzungs-Freigabe, bis zu den Sommerferien nicht mehr einzuhalten. Daher haben wir schweren Herzens entschlossen, den Kurs (im Moment der DGS II - Kurs, Start April 2020) ausfallen/stornieren lassen müssen.

Eine weitere Info:
Aufgrund gehäufter Mailanfragen nach Kursterminen und Kosten, sehen wir uns ausserstande diese zu beantworten. Da die Informationen bereits auf den zugehörigen Seiten stehen. Bitte nutzen Sie das Menü "DGS Kursangebote" sowie die Untermenüs.
Bei Unklarkeiten stehen wir Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.
Das NIGGGS-Team wird es Ihnen danken.

EUTB-Logo

Die EUTB von NIGGGS ermutigt alle mit der Corona-Krise gelassen umzugehen, aber sich und andere konsequent zu schützen.

Auch für unsere Beratungsstelle hat es Folgen. Viele Menschen, die bei uns Beratung suchen, und zum Teil auch unsere Berater*innen selber gehören Risikogruppen an. Wir schränken deshalb persönliche Kontakte weitestgehend ein.

Wir führen unser Angebot der Telefonberatung (über TESS-Relay-Dienst) wie gewohnt weiter. Nutzen Sie unsere Online-Beratung per E-Mail. Gerne vereinbaren wir zum Beispiel einen Video-Termin per Skype oder per Blizz.

Die Öffnungszeiten in unserem Büro in Wolfenbüttel Okerstr.13 sind vorerst ausgesetzt.

Unsere Berater*innen arbeiten jetzt von zuhause aus im Homeoffice, stehen Ihnen aber weiter am Telefon zu unseren Sprechzeiten zur Verfügung – und zusätzlich nach Vereinbarung.

Telefon
05331-7039307 (S. Pfeiffer oder T. Gierend) oder 05331-7039308 (Th. Sodomann)
Telefonate werden über TESS-Relay-Dienste kostenlos für Sie geführt.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten
Montag und Mittwoch 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Dienstag 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung