EUTB-Logo

Die EUTB von NIGGGS ermutigt alle mit der Corona-Krise gelassen umzugehen, aber sich und andere konsequent zu schützen.

Auch für unsere Beratungsstelle hat es Folgen. Viele Menschen, die bei uns Beratung suchen, und zum Teil auch unsere Berater*innen selber gehören Risikogruppen an. Wir schränken deshalb persönliche Kontakte weitestgehend ein.

Wir führen unser Angebot der Telefonberatung (über TESS-Relay-Dienst) wie gewohnt weiter. Nutzen Sie unsere Online-Beratung per E-Mail. Gerne vereinbaren wir zum Beispiel einen Video-Termin per Skype oder per Blizz.

Die Öffnungszeiten in unserem Büro in Wolfenbüttel Okerstr.13 sind vorerst ausgesetzt.

Unsere Berater*innen arbeiten jetzt von zuhause aus im Homeoffice, stehen Ihnen aber weiter am Telefon zu unseren Sprechzeiten zur Verfügung – und zusätzlich nach Vereinbarung.

Telefon
05331-7039307 (S. Pfeiffer) oder 05331-7039308 (Th. Sodomann)
Telefonate werden über TESS-Relay-Dienste kostenlos für Sie geführt.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten
Montag und Mittwoch 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Dienstag 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Wen und zu was berät die EUTB?

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

Wie berät die EUTB?

Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen
• Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können
Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen
Ergänzend zur Beratung anderer Stellen
Rat und Orientierung gebend
• Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen

Die Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer Counseling) spielt eine wesentliche Rolle.

Rechtsberatung und Begleitung werden im Widerspruchs- und Klageverfahren nicht angeboten.

Förderung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert auf Grundlage des § 32 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) die EUTB mit 58 Mio. Euro jährlich.

 

 

 

Unsere BeraterInnen sind zu finden:

Beratungsbüro Wolfenbüttel
Aussenstelle Oldenburg

Beratungswunsch: Kontakt-Beratung