Inklusion in Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil und Sozialministerin Cornelia Rundt: „Inklusion muss selbstverständlich sein.“

Mehr als 300 Ideen und Maßnahmen hat die „Fachkommission Inklusion" - bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Betroffenen und den gesellschaftlich relevanten Verbänden - der Niedersächsischen Landesregierung im Rahmen einer Tagung vorgestellt. Ministerpräsident Stephan Weil und Sozialministerin Cornelia Rundt betonten die Wichtigkeit von Inklusion. „Wir sind in einigen Bereichen schon sehr erfolgreich, es bleibt aber noch sehr viel zu tun", sagte Weil am Rande der Tagung. Aber Wille und Bereitschaft seien - in der Landesregierung und in der Gesellschaft - vorhanden.

Aus den Vorschlägen der Fachkommission erarbeitet die Landesregierung einen „Aktionsplan Inklusion 2017/18". Die Ministerien hatten - zum Teil aufbauend auf den Kommissions-Vorschlägen - einen Maßnahmenkatalog erarbeitet.

zum gesamten Pressetext...

BRK-Nds_Aktionsplan_Inklusion
Quellen:
http://www.ms.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/
http://www.ms.niedersachsen.de/themen/soziales/menschen_mit_behinderungen/menschen-mit-behinderungen-13851.html

Poetry Slam mit Gebärdensprachdolmetscher


Die Region Hannover veranstaltet am Freitag, den 25. November 2016 einen Poetry Slam zum Thema Hörregion Hannover.

Die Hörregion ist ein Verbund unterschiedlicher Vereine, Firmen und Institutionen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung und Kultur. Zusammen mit ihren Parterinnen und Partnern entwickelt die Hörregion Kampagnen und Programme rund um das Thema Hören.

Da uns in diesem Zusammenhang ein inklusives Veranstaltungsformat besonders wichtig ist, wird die Veranstaltung von Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet.
Infoflyer

Seminar des BDG e.V. - Interkulturelle Kompetenzen beim Dozenten -

03. bis 05. November 2017 mit Simon Kollien im Gehörlosenzentrum in Kassel.

In dem Seminar wird Simon Kollien einen kurzen Abriss zu "Interkulturelle Kompetenzen" beim Dozenten aufzeigen. Wenn GebärdensprachdozentInnen hörende TeilnehmerInnen unterrichten, dann kommen sie jedesmal mit einer Kultur in Kontakt, die sogar selbst den Hörenden oft nicht bewusst ist. Im anschließenden Workshop werden die Teilnehmer/innen die besonderen Fähigkeiten herausarbeiten.

Termin in Kassel 03. bis 05..11.2017:

Workshop Info und Anmeldung

Unterkategorien