Inklusion in Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil und Sozialministerin Cornelia Rundt: „Inklusion muss selbstverständlich sein.“

Mehr als 300 Ideen und Maßnahmen hat die „Fachkommission Inklusion" - bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Betroffenen und den gesellschaftlich relevanten Verbänden - der Niedersächsischen Landesregierung im Rahmen einer Tagung vorgestellt. Ministerpräsident Stephan Weil und Sozialministerin Cornelia Rundt betonten die Wichtigkeit von Inklusion. „Wir sind in einigen Bereichen schon sehr erfolgreich, es bleibt aber noch sehr viel zu tun", sagte Weil am Rande der Tagung. Aber Wille und Bereitschaft seien - in der Landesregierung und in der Gesellschaft - vorhanden.

Aus den Vorschlägen der Fachkommission erarbeitet die Landesregierung einen „Aktionsplan Inklusion 2017/18". Die Ministerien hatten - zum Teil aufbauend auf den Kommissions-Vorschlägen - einen Maßnahmenkatalog erarbeitet.

zum gesamten Pressetext...

BRK-Nds_Aktionsplan_Inklusion
Quellen:
http://www.ms.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/
http://www.ms.niedersachsen.de/themen/soziales/menschen_mit_behinderungen/menschen-mit-behinderungen-13851.html

Poetry Slam mit Gebärdensprachdolmetscher


Die Region Hannover veranstaltet am Freitag, den 25. November 2016 einen Poetry Slam zum Thema Hörregion Hannover.

Die Hörregion ist ein Verbund unterschiedlicher Vereine, Firmen und Institutionen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung und Kultur. Zusammen mit ihren Parterinnen und Partnern entwickelt die Hörregion Kampagnen und Programme rund um das Thema Hören.

Da uns in diesem Zusammenhang ein inklusives Veranstaltungsformat besonders wichtig ist, wird die Veranstaltung von Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet.
Infoflyer

Qualifizierungsmaßnahme zur/zum Taubblindenassistentin/ten

Eine Information vom Taubblindenwerk Hannover:

Wir suchen noch motivierte Teilnehmer/Innen aus Niedersachsen für unseren zweiten Taubblindenassistenten-Qualifizierungskurs im Deutschen Taubblindenwerk gem. GmbH in Hannover.
Die TBA-Q startet mit einer Einführungswoche vom 24.04. – 28.04.17. Diese Veranstaltung ist nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz  gem.  § 10 Abs. 1 NBildUG anerkannt. An weiteren 10 Kurswochenenden (Fr –So) findet der theoretische und praktische Unterricht statt. Die zwei Orientierung & Mobilitätsmodule beginnen bereits donnerstags. Es werden grundlegende Kenntnisse in DGS vorausgesetzt.
Die Maßnahme kostet 450 €, Fahrt- und Übernachtungskosten und z.T. Verpflegungskosten sind selbst zu bezahlen.
Wenn Sie Interesse und Lust haben taubblinden Menschen zukünftig als qualifizierte Assistenz zur Seite zu stehen, dann melden Sie sich schnell bei Simone Amacher, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Info aus 2015:
Info "Qualifizierung zum Taubblindenassistent"
Flyer Kurzinfo

Unterkategorien