Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. informiert:
Per SQAT-Verfahren können Gehörlose sich an die Schlichtungsstelle wenden

wenn ein Konflikt, eine Benachteiligung oder eine kommunikative Barriere mit Trägern öffentlicher Gewalt des Bundes entstanden ist.

SQAT LogoDurch die Novellierung des § 16 Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) wurde die unabhängige Schlichtungsstelle bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Anfang Dezember 2016 gegründet und aufgebaut. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und den sogenannten Trägern öffentlicher Gewalt des Bundes, also Ämtern und Behörden auf Bundesebene, wie Rentenversicherung oder Agentur für Arbeit, zum Thema Barrierefreiheit außergerichtlich

Weiterlesen: SQAT-Verfahren

EUTB-Erklärfilm mit Gebärdensprache

"Eine für Alle" lautete das Motto der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) (=>EUTB in Gebärdensprache) und dies war auch das Motto für die Fachtagung zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung, die am 14. und 15. Juni im Berlin Congress Center in Berlin stattfand. Auf dier Fachtagung wurde der informative Kurzfilm erstmals gezeigt, welche Aufgaben die EUTB hat und warum die EUTB zum 1.1.2018 gestartet wurde.

EUTB Einstiegsvideo Video/Bild: BMAS

Gebärdensprache ist schon eigene Sprache
Arbeit und Soziales / Antwort (hib Nr.237/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung hat nicht vor, die Deutsche Gebärdensprache als Minderheitensprache im Sinne der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen anzuerkennen.  >>Die Gebärdensprache sei bereits als eigenständige Sprache anerkannt<< .... Weiterlesen